Schuljahresauftakt nach Fusion

14.08.2013
Pädagogen der Kreismusikschule treffen sich zur ersten gemeinsamen Konferenz im neuen Schuljahr

 

Die Kreismusikschulen Parchim-Lübz und Ludwigslust gehen seit dem 01.08.2013 als Musikschule „Johann-Matthias Sperger“ des Landkreises Ludwigslust-Parchim gemeinsame Wege. Die Fusion beider Schulen wurde seit Wochen durch die Schulleitungen vorbereitet. Am 05.08.2013 war es dann soweit. Pünktlich zum Schuljahresbeginn trafen sich die Fachlehrer zur ersten gemeinsamen Lehrerkonferenz. Unter der Leitung des neuen Leiters, Herrn Bernd Jagutzki, berieten die Mitarbeiter über künftige Projekte, Veranstaltungen aber auch über strukturelle Veränderungen, die eine Fusion mit sich bringt. So wurde der langjährige stellvertretende Direktor der Kreismusikschule Parchim-Lübz, Herr Volker Schubert, aus der neuen Leitung verabschiedet. Sein Aufgabengebiet, für welches er sich entschieden hat, liegt künftig in der Pflege der Homepage der Kreismusikschule und der musikalischen Beschulung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der ehemalige Leiter der Kreismusikschule Ludwigslust „Johann-Matthias Sperger“, Herr Maik Pönisch, wird künftig die verantwortungsvolle Aufgabe als stellvertretender Schulleiter und Leiter der Zweigstelle Ludwigslust wahrnehmen. Der Leiter der Einrichtung, Herr Jagutzki, bedankte sich bei beiden Mitarbeitern und würdigte ihre hervorragenden Leistungen. Ebenfalls  Neuland betritt die Kreismusikschule bei der Gestaltung der einzelnen Fachbereiche. Diese werden künftig von Fachgruppensprechern geführt. Ziel ist es, nach dem Prinzip der kurzen Wege schnell und flexibel auf die Unterrichtung von Musikinteressenten des Landkreises Ludwigslust-Parchim eingehen zu können. Neben der Ensembleausbildung und dem Einzelunterricht bietet die Kreismusikschule auch zukünftig ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten an. Auf der Internetseite des Landkreises Parchim kann sich jeder Musikbegeisterte informieren. Es wird in der Einrichtung aber nicht nur instrumental  musiziert, sondern auch der Tanz und der Gesang werden in den vielfältigsten Formen angeboten. Für die Jüngsten stehen weiterhin der Musikgarten, die musikalische Früherziehung aber auch das Instrumenten-karussel (IKARUS) und der Schnupperkurs auf dem Ausbildungsplan. Die Kreismusikschule bietet  für Interessenten jeden Alters die richtige Ausbildungsform. Die Teilnehmerspanne reicht vom Kleinkind bis hin zum Senior.

 

Konzerte stehen natürlich auch in diesem Jahr wieder auf dem Programm und sollen zeigen, welche musikalische Entwicklung die Schüler nehmen. Zweifellos die wichtigsten Konzerte sind das Fusionskonzert am 26.10.2013 in Ludwigslust und das Namensgebungskonzert am 27.10.2013 in Parchim. An diesem Tag wird der Kreismusikschule der Name des Komponisten und Musikers „Johann-Matthias Sperger“ in einer feierlichen Umrahmung verliehen. Die Mitarbeiter der Kreismusikschule freuen sich schon sehr auf die Arbeit im  neuen Schuljahr und erwarten voller Ungeduld jeden Musikbegeisterten. Interessenten sollten also nicht so lange warten und sich rechtzeitig informieren.

 

 

Foto (Kreismusikschule) Lehrerkollegium der Kreismusikschule „Johann-Mathias Sperger nach der Fusion beider Musikschulen am 1.8. 2013

 

B. Jagutzki

Fachgebietsleiter Musikschule

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Schuljahresauftakt nach Fusion