Parchimer Blockflötenspieler mit Höchstpunktzahl

23.01.2018

Schwerin. Am Wochenende ging es in vielen Schweriner Sälen heiß her: Schwungvolle Musik mit reichlich Lampenfieber – so könnte man die Atmosphäre des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“  kurz umreißen. Nach langen Vorbereitungen spielten die musikalischsten Jungen und Mädchen aus Westmecklenburg ihr Programm einem kleineren oder größeren Publikum sowie der Jury vor, insgesamt 89 Schüler.  Möglich war die Teilnahme in folgenden Kategorien, die in jedem Jahr wechseln: Blasinstrumente solo, Gitarre solo, Duo Klavier und Streichinstrument, Klavier vierhändig, Duo Kunstlied.

 

Aus dem Bereich der Musikschule „Johann Matthias Sperger“ Ludwigslust-Parchim  nahmen Schüler aller Altersgruppen teil – von 8 Jahren bis zu 18 Jahren.  Die festliche Abschlussveranstaltung am Sonntagnachmittag im Gymnasium Fridericianum brachte mit der Urkundenübergabe Gewissheit über die Ergebnisse, die in den jeweiligen Beratungsgesprächen durch die Jurymitglieder bereits angedeutet worden waren. So schnitten die Musikschüler und die Privatschüler der freiberuflichen Kolleginnen ab:

 

Lilly Hartig, Parchim, Trp, Altersgruppe (AG) Ib – 23 Punkte, 1. Preis, Lehrkraft: Heiko Wiegandt ;

Elisa Taut, Parchim, Bl, AG Ib – 24 Punkte, 1. Preis, Lehrkraft: Bianka Schubert;

Meike Schmal, Ludwigslust, Sax, AG II – 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung; Lehrkraft: Claudia Meures;

Sarah Brauer und Daniel Drüsedau, Plau am See, Klav. 4-händ., AG II – 22 Punkte, 1. Preis, Lehrkraft: Heide Klonz;

Marc Laude und Theo Hintze, Plau am See, Klav. 4-händ., AG II – 20 Punkte, 2. Preis, Lehrkraft: Christiane Klonz;

Clara Meyer und Katharina Luise Keil, Zislow/Twiefort, Klav. 4-händ., AG II – 22 Punkte, 1. Preis, Lehrkraft: Christiane Klonz;

Torben Hammer und Jördes-Finja Dehmel, Sternberg/Dabel, Klav. 4-händ., AG III – 18 Punkte,  2. Preis, Lehrkraft: Larissa Müller;

Florentine Herrmann, Plau am See, Bl, AG III – 22 Punkte, 1. Preis, Lehrkraft: Volker Schubert;

Anne Uphaus, Parchim, Bl, AG III - 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung, Lehrkraft: Bianka Schubert;

Paul Gerling, Parchim, Bl, AG VI – 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung, Lehrkraft: Bianka Schubert.

 

Weitere Teilnehmer aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim waren Christian Krüger, Alt Brenz, (AG Ib) und Anton Keller, Alt Jabel,  (AG V), beide Trompetenschüler von Martin Keller, beide erhielten 24 Punkte und einen 1. Preis, Anton mit Weiterleitung, weiterhin Nele Hachtmann, Vellahn,  Bl, AG II – 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung, Lehrkraft: Solveig Hachtmann.

 

Die Bläserschüler der Musikschule konnten sich auf ihre Begleiterinnen verlassen, die in vielen gemeinsamen Proben an der Einstudierung der Programme beteiligt waren: Irina Matjakin für Saxophon sowie Elena Zuchtmann für Trompete und Blockflöte. Für die beiden Parchimer Anne Uphaus und Paul Gerling war es eine besondere Auszeichnung, im attraktiven Preisträgerkonzert je ein Stück spielen zu dürfen. Die weitergeleiteten Schüler werden erneut beim Landeswettbewerb auftreten, der in zwei Monaten in Neubrandenburg stattfinden wird. Bis dahin heißt es geduldig weiterüben und die eigenen musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten verfeinern.

 

Text: Volker Schubert

Foto: Andreas Keil

 

Foto: Erleichterte Gesichter bei den teilnehmenden Schülern ebenso wie bei den Lehrkräften nach der Abschlussveranstaltung (es fehlen Torben Hammer und Jördes-Finja Dehmel) Foto: Andreas Keil