Streichertag führte nach Lübz

27.10.2018
Gemeinsames Projekt der Fachgruppe Streicher endete mit einem repräsentativen Konzert

 

Lübz.

 

Die Musikpädagogen des Fachbereiches Streicher planten mit viel organisatorischem Vorlauf einen gemeinsamen Orchestertag für den 27. Oktober. Als Ort wurde die Aula der Grundschule in Lübz ausgewählt. Fortgeschrittene Schüler aus dem ganzen Landkreis erhielten zum Schuljahresbeginn die Noten und bereiteten sich individuell auf den Tag vor. Dazu gehörte auch Erdmuthe Schulze aus Gartow in Niedersachsen, die regelmäßig in Ludwigslust den Kontrabassunterricht bei Fang Watzke-Chen besucht und auch im Ludwigsluster Musikschulorchester  Musica Mia mitspielt. Sie berichtet:

 

Als ich die Einladung bekam, mit meinem Kontrabass am Streichertag teilzunehmen, habe ich mich zunächst einfach sehr gefreut, zu Hause die Stücke geübt, im Internet mal gehört, wie das wohl klingt. Die Vorfreude war sehr groß: mein erster Streichertag... Solche Angebote sind wichtige Gelegenheiten zum gemeinsamen Musizieren: Für mich sind das Highlights. Darauf hatte ich richtig Lust und nahm die weite Fahrt gern in Kauf. Aber wer und was würde mich dann in Lübz erwarten? Also machte ich mich neugierig auf den Weg aus dem angrenzenden Landkreis Lüchow-Dannenberg, im Gepäck den Kontrabass samt Zubehör und meinen Beitrag zum Buffet.

 

Dann ging es gleich los mit Gesamtproben und Registerproben, Proben in kleinen Gruppen und schließlich Generalprobe für das Konzert um 17 Uhr.  Was für ein wundervolles Programm: W. A. Mozart: Allegro aus dem Divertimento F-Dur, G. Ph. Telemann: Andante und Presto aus dem Bratschenkonzert, K. Jenkins: Allegretto aus dem Concerto grosso Palladio und weitere Stücke für Geigenensemble und die 16 Cellisten.

Über 5 Stunden eifriges Üben und konzentriertes Musizieren, gut betreut durch die Instrumentallehrer der Musikschule, vergingen wie im Fluge. Zwischendurch war immer wieder kurz Zeit zum Abschalten, für Gespräche und auch für die eine oder andere kulinarische Stärkung. Beeindruckt haben mich die schönen Räumlichkeiten und die Kontakte zu Lehrern und Mitspielern aller Altersgruppen. Einige kannte ich vom Orchester Musica Mia aus Ludwigslust, andere ergaben sich im Laufe des Tages.

 

Der Abschluss war das über einstündige Konzert vor Angehörigen und Interessierten, charmant moderiert von Volker Schubert. Der Saal war gut gefüllt, und es gab viel Applaus. Ich selbst durfte ziemlich spontan und ungeplant mit meinem Lehrer, Herrn Bassarak, drei kleine Stücke für Cello und Kontrabass beitragen, die auch gut ankamen.

 

Ganz herzlich danke ich allen Menschen, die Jung und Alt dieses Erlebnis durch ihr Engagement ermöglicht haben.

 

Erdmuthe Schulze

 

 

Foto: Der Kontrabass wurde von Erdmuthe Schulze im Duo mit Ruprecht Bassarak (Violoncello) vorgestellt. Foto: Gerlind Bensler

Fotoserien zu der Meldung


Projekttag der Fachgruppe Streicher in Lübz (27.10.2018)

Lübz. Zur Fachgruppe Streicher der Musikschule "Johann Matthias Sperger" Ludwigslust-Parchim gehören die Geigenlehrer Anastasia Büchner, Sigrun Haß und Dirk Weltzien (beide auch Bratsche), die Cellolehrer Ulrike Keller, Ruprecht Bassarak und Volker Schubert sowie Fang Watzke-Chen, Kontrabass, die alle in den verschiedensten Unterrichtsorten das Erlernen der Streichinstumente ermöglichen. Mit einem Teil ihrer Schüler aus dem gesamten Landkreis trafen sie sich zum zweiten Mal seit dem Zusammenschluss der beiden ehemaligen Kreismusikschulen zu einem großen Streichertag. Nach dem furiosen Auftritt im Goldenen Saal des Ludwigsluster Schlosses 2015 fand dieses Event nun am Samstag, dem 27. Oktober, in der Aula der Lübzer Grundschule statt. Mit lange vorbereiteten Noten aus Klassik und Pop wurde dort ein Streichorchester gebildet und miteinander geprobt. Daneben schlossen sich die einzelnen Instrumentengruppen zu Ensembles zusammen und erarbeiten weitere Stücke. Zum Abschluss des Tages fand ein attraktives Konzert statt, bei dem die geprobten Stücke vom Geigenensemble, vom Celloensemble sowie vom Streichorchester präsentiert wurden. Sigrun Haß stellte mit zwei Sätzen aus dem Bratschenkonzert von Telemann dieses Instrument vor. Der Kontrabass erklang in einem Duett mit dem Violoncello, gespielt von Erdmuthe Schulze und Lehrer Ruprecht Bassarak, dem auch die Leitung des Projektorchester unterstand. Das Publikum applaudierte begeistert und die Teilnehmer reisten höchst zufrieden und voller neuer musikalischer und menschlicher Erfahrungen wieder nach Hause.

 

Volker Schubert

Fotos: Wolfgang Rappmann / Gerlind Bensler