Mozartklänge in der Schule

27.12.2014
Konzert der Kreismusikschule im Elbe-Gymnasium
Boizenburg

Kürzlich hieß es im Boizenburger Elbe-Gymnasium: Bühne frei für Kinder. 35 Schüler der Kreismusikschule „Johann Matthias Sperger“ im Alter von fünf bis 15 Jahren spielten Stücke von Mozart auf Flöte, Gitarre und Keyboard vor Gästen, Eltern und Großeltern. Bereits im September hatten sie begonnen, erst einmal jeder für sich, Stücke aus der „Musikalischen Schlittenfahrt“ von Leopold Mozart zu erlernen. In den folgenden Wochen fanden immer wieder gemeinsame Proben statt, bis Stücke wie „Das schüttelnde Pferd“ oder „Das vor Kälte zitternde und schnatternde Frauenzimmer“ richtig saßen.

Besonders schwierig sei es für die jungen Musiker gewesen, sich auf die Stimmen der anderen einzustellen, ein gemeinsames Tempo zu finden und Pausen zu beachten, stellen die beiden Musiklehrerinnen Bärbel Reimer und Annette Hoffmann fest. Dies habe den Schülern viel Fingerspitzengefühl und fleißiges Üben abverlangt.

„Vor dem Auftritt waren die jungen Teilnehmer schon ein bisschen aufgeregt, aber etwas Lampenfieber gehört ja bekanntlich dazu, um dann mit Aufmerksamkeit und Konzentration bei der Sache zu sein.“ Am Ende gab es Erleichterung und Freude darüber, dass es eine gelungene Aufführung war und jeder zum Gelingen beigetragen hat. Auch von den Eltern kamen viele positive Reaktionen.

Annette Hoffmann/

Bärbel Reimer