Zwischen Gretchen und Corona

01.10.2020 um 10:00 Uhr

Kürzlich von ihrem Freund verlassen, versucht das junge Mädchen Ina mithilfe dreier klassischer Vorbilder (Ophelia, Penthesilea, Gretchen) die Oberfläche einer sie umgebenden konfektionierten Welt zu durchbrechen. Sie möchte Standing und etwaige zukünftige Perspektiven für sich ergründen. Leichtfüßig gelingt es ihr, Brücken zwischen dem scheinbar Vergangenen und der Gegenwart zu schlagen und somit einen kritischen wie humorvollen Fokus auf unseren von Corona und Egoismen geprägten Zeitgeist zu richten. 

Dieses Stück wurde eigens entwickelt, um als mobile Produktion unter Berücksichtigung aktuell geltender Vorschriften und Richtlinien auch unter eingeschränkten Bedingungen in Schulen aufgeführt werden zu können.

 
 

Veranstaltungsort

Stadthalle Parchim

Putlitzer Str. 56
19370 Parchim

Telefon (03871) 6067220 Kartenreservierung
Telefax (03871) 6067222

E-Mail E-Mail:
www.stadthalle-parchim.de

 

Veranstalter

Junges Staatstheater Parchim

Blutstraße 16
19370 Parchim

Telefon (03871) 62 91-0

E-Mail E-Mail:
www.mecklenburgisches-staatstheater.de Website des Mecklenburgischen Staatstheaters

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 08.00 - 15.00 Uhr

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]